Arbeitskleidung Blau/WeißArbeitskleidung farbigArbeitskleidung FlanellArbeitskleidung MalerArbeitskleidung MischgewebeArbeitskleidung ExklusivArbeitsmäntelGastronomieFreizeitWorkerStarWarnschutzbekleidungFlammschutzbekleidungMaschinenschutz

Wichtige Prüfnormen


EN 340 Schutzkleidung, allgemeine Anforderungen, Anforderungen an Ergonomie, Alterungsverhalten, Größen, Kennzeichnung u. Herstellerinformation

EN 343 Wetterschutzkleidung

EN 374 Schutz vor bakteriologischer Kontamination
 
EN 381 Schutzkleidung für die von Hand geführten Kettensägen

EN 421 Schutz gegen ionisierende Strahlen einschl. Kontamination und Bestrahlung

EN 470-I Norm zum Schutz beim Schweißen und verwandten Verfahren

EN 471 Festlegung der Leistungsanforderungen an das fluoreszierende Hintergrundmaterial, die Retroreflektion der Reflexstreifen und an die Mindestflächen des Hintergrundmaterials. Einteilung in 3 Klassen

       

 

EN 531 Schutz der Arbeiter vor kurzem Kontakt mit Flammen und Hitze. Die Hitze kann konvektiv, strahlend oder auch durch große flüssige Metallspritzer verursacht werden, aber auch als eine Kombination dieser Formen auftreten. Schutzbekleidung für hitzeexponierte Arbeiten schließt Bekleidung für Feuerwehrleute und für Schweißer aus. Kopf, Hände und Füße sind der Schutzwirkung der Bekleidung ebenfalls ausgeschlossen. Die DIN31 sieht Einzelprüfungen nach begrenzter Flammausbreitung, konvektiver Hitze, Strahlungshitze, flüssigen Aluminium-Spritzern und flüssigen Eisenspritzern vor. Der Anwender muss die Gefährdungen, die von einem Arbeitsplatz ausgehen können, analysieren, um die geeignete Schutzbekleidung für einen bestimmten Einsatzbereich auszuwählen.

EN 510 Maschinenschutz

EN 1149-3 Schutz gegen statische Elektrizität

ENV 50354 Lichtbogenschutz

Mehr über Prüfnormen erfahren Sie unter www.kan.de

Bitte achten Sie darauf, dass für einen korrekten Ausdruck aller Farben in Ihrem Browser "Hintergrund drucken" eingeschaltet sein muss.